Sparkassen Kinder- und Jugendspiele

Die Veranstaltungsreihe der Sparkassen Kinder- & Jugendspiele umfasst die Ausrichtung aller Sportarten im Landkreis Nordsachsen. Dieser breitensportliche Höhepunkt soll möglichst alle Kinder und Jugendliche der Region erreichen. Sie wird jedes Jahr traditionell mit einer Eröffnungsveranstaltung eingeläutet. In einem Zeitraum von zwei Wochen werden Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Sportarten durchgeführt. Dabei können wir auf die starke Unterstützung der Sparkasse Leipzig zählen. In Zusammenarbeit mit den Vereinen mobilisieren wir über 5000 Kinder & Jugendliche zum sportlichen Wettstreit. Die dadurch hervorgerufene öffentlichkeitswirksame Ausstrahlung soll Motivation, Anreiz und Vorbild zum Sporttreiben bieten. Die Sparkassen Kinder- & Jugendspiele sind fester Bestandteil des flächendeckenden Sportangebots in unserem Landkreis und erfreut sich großer Beliebtheit.

2021

Auch in diesem Jahr hält uns die Corona-Pandemie in Schach. Bisher liefen nur wenige Wettkämpfe im Rahmen der SKJS 2021. Unteranderem waren die Leichtathleten des LC Eilenburg Land e.V. in Wettkampfstimmung aber auch der Oschatzer Tennisverein e.V. und die Boxer aus Eilenburg waren schon aktiv. Geplant sind noch weitere Veranstaltungen im Geräteturnen, Hockey und Ski. 

Der LSB Sachsen e.V. hat auch dieses Jahr den Veranstaltungszeitraum nicht festgelegt, heißt also das durchaus noch die ein oder andere Veranstaltung möglich wäre.

2020

Leider fielen auch hier fast alle Wettkämpfe und Turniere der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen zum Opfer. Auch wenn der Landessportbund Sachsen e.V. den Veranstaltungszeitraum über das Jahr öffnete, nutzen nur wenige Ausrichter die Möglichkeit, die Wettkämpfe im Herbst  nachzuholen, stehen doch andere Turniere bereits fest im Kalender.

Wir freuen uns, dass die PSSG zu Oschatz e.V. mit Klaus Zimpel als Initiator einen kleineren Wettkampf im Juni organisiert hat. Ebenso der Fechtclub Schkeuditz e.V. Weitere Turniere im Rahmen der SKJS, unter anderem im Tischtennis, Hockey, Gewichtheben, Gerätturnen, in der Sportakrobatik und in der Leichtathletik (Cross-Lauf) konnten nur noch teilweise umgesetzt werden.