City-Nachtlauf
City-Nachtlauf Torgau 2019
Kontakt

KSB Nordsachsen
Leipziger Str.44
04860 Torgau

Tel.:03421-9697031
Fax:03421-9698028

Sponsoren

Die Gewinnung und Bindung freiwillig Engagierter stellt für viele sächsische Sportvereine  immer mehr ein Problem dar. Die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen steigen, aber die Zahl der Engagierten stagniert.

Seit 2017 knüpft das Projekt „KOMM! Engagier Dich“ an dieses Thema an und bietet in Zusammenarbeit mit den Landesfachverbänden und den dreizehn Kreis- und Stadtsportbünden sachsenweit verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten für Sportvereine an.

Flyer zu den Angeboten „KOMM! Engagier Dich“

Ziel des LSB-Projekts ist es die Mitgliedsorganisationen im (Veränderungs-) Prozess der Engagementförderung durch Sensibilisierung, Vernetzung, Beratung, Anleitung, Qualifizierung und zielgerichtete Maßnahmen zu helfen.

Der Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ steht dabei im Mittelpunkt – die sächsischen Sportvereine sollen bei der selbständigen Lösungsfindung vor Ort bestmöglich unterstützt werden. Frei nach dem Motto „Jeder Verein ist anders“ kann die Unterstützung unterschiedlich ausfallen. Ziel ist es, gemeinsam ein individuelles, auf die strukturellen Rahmenbedingungen abgestimmtes Ehrenamtsmanagement für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Arbeit mit freiwillig Engagierten im Verein zu erarbeiten.

Unser Angebot für Euch:

Kurzschulung „Ehrenamt (neu) gestalten“

Die Leidenschaft für den Sport und das freiwillige Engagement der Vereinsmitglieder bilden die Grundpfeiler der seit Jahren erfolgreichen Arbeit in den sächsischen Sportvereinen. Ohne die Bereitschaft der über 80.000 im Sport in Sachsen engagierten Übungsleiter/Trainer, Kampf- /Schiedsrichter und Vereinsvorstände sowie der unzähligen Helfer und „guten Seelen“ wäre das tägliche Sporttreiben in unseren Sportvereinen undenkbar.

Leider melden uns immer mehr Sportvereine Probleme beim Finden von Trainern und Übungsleitern oder beim Besetzen von Ehrenämtern. In den Sportvereinen gibt es große Unsicherheiten, wie diese Herausforderungen zukünftig gemeistert werden können. Das systematische Freiwilligenmanagement bietet einen praxisnahen Ansatz zur Lösung dieser Probleme im Sportverein selbst und hilft freiwillige Mitarbeit attraktiv und zeitgemäß zu gestalten.

Mit der Kurzschulung möchten wir das Modell „Lebenszyklus des freiwilligen Engagements“ vorstellen. Sie lernen dabei praxiserprobte Ansätze kennen, um die Ehrenamtsförderung systematisch und dauerhaft zu gestalten. Ganz gezielt bekommen Sie nützliche Instrumente an die Hand, die helfen, Ehrenamtliche anzusprechen und für die Mitarbeit im Sportverein zu gewinnen. Ziel der Kurzschulung ist es, den Sportvereinen Mut zu machen das Thema „Freiwilligenmanagement“ in ihrem Verein anzugehen und erste Umsetzungsschritte einzuleiten.

Zielgruppe der Kurzschulung:

Die Kurzschulung richtet sich an Vereinsführungskräfte und Engagierte, die sich um die Gewinnung und Bindung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in den Sportvereinen (und Abteilungen) „kümmern“ (möchten).

Inhalte der Kurzschulung:

  • Einstieg in das Thema freiwilliges Engagement
  • Vorstellung des Modells „Lebenszyklus des freiwilligen Engagements“ durch Gruppenarbeit aus der
  1. a) Perspektive des Freiwilligen
  2. b) Perspektive des Vereins
  • Praxisbeispiele – Instrumente zur Ansprache, Gewinnung und Bindung von freiwillig Engagierten

Organisatorisches:

Termin und Ort:        Montag, 18. November 2019 in Torgau         oder

                                        Donnerstag, 05. März 2020 in der Region Eilenburg

Referenten: KSB Nordsachsen e.V.

Die Kurzschulung wird mit vier Lerneinheiten zur Verlängerung der ÜL-Lizenz Breitensport und der Vereinsmanagerlizenz des Landessportbundes Sachsen anerkannt.

Bitte wenden Sie sich für Rückfragen bzw. zur Anmeldung für die Kurzschulung an:

Kreissportbund Nordsachsen e.V.

Stephanie Schmidt

Tel.: 03421/9001304

Mail: schmidt@ksb-nordsachsen.de

Ausschreibung & Anmeldeformular: Kurzschulung_Ehrenamt

 

Ist eine Gemeinschaftsinitiative des Sächsischen Staatsministeriums des Innern und des Landessportbundes Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.