City-Nachtlauf
Kontakt

KSB Nordsachsen
Leipziger Str.44
04860 Torgau

Tel.:03421-9697031
Fax:03421-9698028

Sponsoren

Sportartübergreifender Grundlehrgang für Schüler
ab 9. Klasse – Schülerassistentenausbildung Sport

Die nächste Schülerassistentenausbildung findet vom 08. – 12. Oktober 2018 in Leipzig statt.

21 Schüler aus Sportvereinen der Landkreise Leipzig, Nordsachsen und der Stadt Leipzig befinden sich momentan in der Ausbildung zum Schülerassistenten in der Sportschule Egidius Braun Leipzig. Täglich erstellen die 14- bis 17-Jährigen einen Blog, in dem sie über ihr Erlebtes berichten.

BLOG der Schüler: Montag, 08.10.2018:

Gegen 9.30 Uhr kamen alle Teilnehmer in der Sportschule Egidius Braun an und lernten ihre Zimmernachbarn für die folgende Woche kennen. Um 10.00 Uhr ging es dann richtig los. Da keiner sich traute etwas zu sagen und beängstigende Stille herrschte, durften wir einen Steckbrief über unseren Sitznachbarn anfertigen, wodurch erste Gespräche aufkamen und man sich kennenlernte. Regelabsprachen und Belehrungen mussten auch sein. Am Nachmittag gab es dann endlich die erste praktische Einheit, bei der Gruppendynamik im Vordergrund stand. Nachdem die Aufgaben mehr oder weniger erfolgreich gemeistert wurden, kamen schon neue Herausforderungen auf uns zu. Während die einen zum Eisbrechen das Eisschollenspiel spielten, sollten die anderen den „Tower of Power“ bauen. Dies konnte nur mit Feingefühl und Kooperation gelingen. Nun kam der abenteuerlichste Teil. Wir wurden mit einer App bewaffnet ins Gelände geschickt und sollten durch Geo-Caching Punkte finden, um dort Aufgaben zu lösen. Bis zur Abendbrotzeit hatten wir also reichlich zu tun. Danach folgte die letzte Einheit für heute: Völkerball mit verschiedensten Variationen. Als ob das nicht genug gewesen wäre, meldeten sich einige motivierte schon für den Frühsport um 7.30 Uhr an. Doch mehr darüber morgen!
Stella und Lilly

 

BLOG der Schüler: Dienstag, 10.10.2018:

Der zweite Ausbildungstag begann für 7 motivierte Jungs bereits um 7.30 Uhr mit einer gemeinsamen Frühsportrunde im nahegelegenen Park. „Langschläfer“ und „Frühaufsteher“ trafen sich dann nach dem Frühstück im Seminarraum, um einiges über Projektmanagement zu erlernen. Nach einer kurzen Warm Up-Übung für Körper und Geist begann die Theoriearbeit, welche von Gastreferent Steffen koordiniert wurde. Am Nachmittag folgte ein großer Praxisblock, in dem sich jeder Teilnehmer als eigenständiger Übungsleiter beweisen konnte. Das Feedback war oft positiv und so ging es fröhlich zum Abendessen, bei dem es heute Spirelli mit Tomatensauce gab. In den Abendstunden wurden die Großprojekte der nächsten Tage, wie Sportturnier oder Nachtwanderung weiter ausgearbeitet und vorbereitet. Danach ging es erschöpft aber glücklich auf die Zimmer und es kehrte schnell Ruhe ein.

Leon

BLOG der Schüler: Mittwoch, 11.10.2018:

Am dritten Tag lief der Morgen um einiges entspannter ab, da der Frühsport nur dienstags und donnerstags stattfindet. Nach dem Frühstück ging es auch entspannt mit der Theorie zum Aufbau einer Übungseinheit und den Grundlagen der Sportbiologie mit der Gastreferentin Nicole weiter. Das tolle Wetter ermöglichte uns koordinative Praxiseinheiten an der frischen Luft. Auch die ersten Praxisprojekte wurden erfolgreich durchgeführt: eine Schulhofolympiade mit Enten und Gänsen und ein Sportturnier mit langen Wegen. So sind am Abend alle erschöpft in ihre Betten gefallen. Mal sehen, wer sich morgen früh zum Frühsport motivieren kann.

Phil, Carl & Katja

BLOG der Schüler: Donnerstag, 12.10.2018:

Der Tag begann für einige von uns schon 7:30 Uhr. Die mutigen in unserer großen Gruppe haben sich zum morgendlichen Frühsport angemeldet. Eine Mischung aus Laufübungen, Tabata Training und kurzen Sprints, haben uns munter aus dem Schlaf geholt. Nach einem ausgesprochen vielseitigen Frühstück fing schon die erste Seminareinheit des Tages an. Beim Thema der altersspezifischen Besonderheit der Betreuung und Entwicklung für Kinder und Jugendliche sind wir auf wichtige Aspekte in den Tätigkeiten des Übungsleiters eingegangen. Worauf sollte man bei kleineren Kindern besonders bezüglich der Motorik, Biologie und Psychologie achten? Im Anschluss haben wir uns genauestens mit unserer Anatomie befasst. Welche Muskelgruppe führt welche Bewegung aus und welcher Muskel wird auf der Gegenseite gestreckt. Um unser neu gelerntes Wissen umzusetzen, haben wir in 2er Gruppen muskelspezifische Kräftigungs- und Dehnungsübungen erarbeitet. Nachdem theorielastigen Teil des Tages sind wir in eine komplett neue Richtung gegangen. Um uns zu entspannen, haben wir unter der Leitung von Katja Massagen durchgeführt und uns eine Fantasiegeschichte angehört. Direkt im Anschluss übernahm die nächste Projektgruppe die Leitung der Staffelspiele. Mit kreativ umgesetzten Ideen, die auch die Übungsleiter zum Lachen gebracht haben, haben wir die Woche sportlich abgeschlossen. Der große Abschluss war dann das jugendgemäße Abschlussfest, mit gut durchmischter Musik und netter Gesellschaft. Nicht zu vergessen noch die Nachtwanderung mit Entführungen und Stopp-Tanz, als letzte Aktion für den Donnerstag.

Fabio

 

 

Allgemeines:

Die Ausbildungswoche in den Herbstferien bietet sportinteressierten Schülern ab Klassenstufe 9 einen abwechslungsreichen Mix aus Sporttheorie und-praxis. Die Inhalte dienen der Wissensvermittlung und der Entwicklung von Kompetenzen zum eigenverantwortlichen Organisieren und Durchführen von Sportangeboten in Schule und Verein. Das damit erworbene Zertifikat „Sportartübergreifender Grundlehrgang“ des Landessportbundes Sachsen berechtigt zur Fortsetzung der Lizenzausbildung zum Übungsleiter-C Breitensport oder Trainer-C in einer Sportart.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an:

  • Sportinteressierte Schüler ab Klasse 9 mit Interesse an der Ausbildung zum Übungsleiter und Übernahme von Sportangeboten in Schule und Verein.

Lehrgangsumfang

In dem 5-tägigen Lehrgang werden 45 Lerneinheiten zu je 45 Minuten absolviert.

Bescheinigung

Nach erfolgreichem Absolvieren aller Lerneinheiten erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Sportartübergreifender Grundlehrgang“ des Landessportbundes Sachsen als Voraussetzung für eine weiterführende Lizenzausbildung.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Mitgliedschaft in einem Sportverein des
    • Stadtsportbundes Leipzig e.V.
    • Kreissportbundes Landkreis Leipzig e.V.
    • Kreissportbundes Nordsachsen e.V.

Lehrgangsinhalte

  • Allgemeine Ziele und Aufgaben der Schülerassistenten Sport
  • Schule und Sport (Schulsport, Kennenlernen der Strukturen des organisierten Sports)
  • Pädagogische Grundlagen (z.B. Führung von Sportgruppen)
  • Haftungs-, Sorgfalts- und Aufsichtspflicht, Kindeswohlgefährdung
  • Grundlagen der Sportbiologie (Einwirkung des sportlichen Übens auf den Organismus)
  • Grundlagen der Sportmotorik (Entwicklungsbesonderheiten des Kindes- und Jugendalters)
  • Grundlagen der Theorie und Methodik des Lehr- und Trainingsbetriebs (z.B. Aufbau einer Sportstunde/Übungs- und Trainingseinheit, Grundlagen der Belastungsgestaltung)
  • Richtig Sporttreiben: Vom Warm-up bis zum Cool-down
  • Kreative Bewegungsformen, Abenteuer- und Erlebnissport in der Pause und bei Schulveranstaltungen
  • Kräftigung und Mobilisation des Stütz- und Bewegungssystems in Theorie und Praxis
  • Große Sportspiele, Kleine Spiele im Schulsport, New Games
  • Grundlagen der Veranstaltungsorganisation

Lehrgangsgebühr

Die Lehrgangsgebühr von 125,- € ist bis zu einem individuell festgelegten Zahlungsziel zu überweisen und beinhaltet:

  • Übernachtung
  • Vollverpflegung
  • Lehrgangsmaterialien
  • Zertifikat

Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden die Fahrtkosten bei Abgabe des Originalfahrscheins bis zu einer Höhe von 15,- € pro SchülerIn durch das SMK erstattet. Eine Anreise mit dem PKW ist nicht erstattungsfähig.

Lehrgangsort

Sportschule „Egidius Braun“ | Abtnaundorfer Straße 47 | 04347 Leipzig